Biofeedback


Leonberg
 

1. Was ist Biofeedback- Therapie?

Bei der Biofeedback-Therapie werden physiologische Körperfunktionen wie z .B. Herzfrequenz, Körpertemperatur, Muskelaktivität, Hautleitwert und Atemparameter mittels spezieller Geräte erfasst und am Computer durch kontinuierliche Rückmeldung sichtbar oder hörbar gemacht.

Viele dieser Körperfunktionen werden durch das vegetative Nervensystem gesteuert und sind uns so nicht unmittelbar bewusst.

Hauptziel der Biofeedback-Therapie ist es, durch entsprechende Lernprozesse diese Körperfunktionen willentlich zu beeinflussen bzw. zu verändern. Dadurch hat der Patient die Möglichkeit, eine gezielte Selbstkontrolle über seine Körperfunktionen zu erlangen, die normalerweise nur unwillkürlich gesteuert werden und zu denen er deshalb so keinen Zugang hat. Zudem können bereits entstandene Fehlfunktionen, wie z.B. Muskelverspannungen, sichtbar gemacht werden und können so beeinflusst werden.

2. Wie wirkt Biofeedbacktherapie?

Beispielsweise können durch kontinuierliche Rückmeldung des Spannungszustandes der Muskulatur kleinste noch nicht spürbare Veränderungen der Muskelaktivität angezeigt werden und somit das Erlernen von Entspannungsverfahren erleichtert oder beschleunigt werden.

Durch das Erlernen der Selbstkontrolle von Körperparametern kann das Gefühl der Selbstwirksamkeit des Patienten gestärkt und gesteigert werden, was bei vielen psychotherapeutischen und verhaltenstherapeutischen Maßnahmen von entscheidender Bedeutung ist.

Zudem kann Biofeedback bei einer Vielzahl psychischer Erkrankungen der Psychoedukation dienen, indem bestimmte psychophysiologische Zusammenhänge veranschaulicht und bewusst gemacht werden können (z, B. psychosomatische Schmerzsyndrome)